Kochkurs in Chiang Mai

Die thailändische Küche ist eine der besten der Welt. Und das ist nicht nur meine Meinung 😉 Deshalb wollte ich unbedingt lernen, wie man dieses leckere Essen zubereitet. Bei meinen Reisevorbereitungen habe ich „im Internet“ gelesen, das man einen Kochkurs in Chiang Mai für wenig Geld machen kann. In meiner Unterkunft lagen dann auch jede Menge Flyer für Kochkurse aus, so das ich nicht lange suchen musste um etwas passendes zu finden. Ich entschied mich für die Red Chili Cooking School.   Die nette Hotelangestellte buchte für mich dann den Abendkurs für ca. 900 Baht. Dort sollte ich 4 Gerichte in ca. 4 Stunden kochen.

Am Spätnachmittag wurde ich von Aon, dem Besitzer und Kochlehrer der Red Chili Cooking School abgeholt. Dabei stellte sich heraus, das es an diesem Tag eine kleine Lerngruppe sein wird, bestehend aus Aon dem Lehrer, Renato aus Sao Paolo und mir. Das ist natürlich ein schöner Bonus. Aber auch sonst sind die Kochkurs-Gruppen bei Aon nicht sehr groß. (max. 6 Personen)

Zu Beginn sind wir erst mal über einen einheimischen Markt gelaufen. Hier hat uns Aon die verschiedenen Zutaten gezeigt und wir haben auch gleich frisch eingekauft. Interesannt ist, das man für verschiedene Gerichte dort gleich ein Gemüse-„Bundle“ bekommt. Sehr praktisch!

Nach dem Einkauf ging es dann zu Aon’s Kochschule. Diese hat er bei sich zu Hause aufgebaut. Es gibt eine schöne überdachte Freiluftküche mit mehreren Kochplätzen für die Schüler. Bevor es jedoch los ging, gönnten wir uns erst mal ein kühles Chang und ein bisschen Obst. Leider weiß ich den Namen nicht mehr, aber die Form erinnerte an eine Birne, geschmacklich war es aber eher ein Apfel. Auf jeden Fall sehr lecker 🙂

P3314460

Nach der Stärkung ging es dann auch gleich los mit dem Kochen. Erst erklärte Aon uns die Zutaten und kochte das ganze vor unseren Augen. Danach durften wir uns unter seiner Anleitung selbst ans Werk machen. Als erstes Gericht bereiteten wir die berühmte Tom Kha Gai zu, eine Suppe mit Kokosmilch und Hänchenfleisch. Dazu konnte jeder individuell den Schärfegrad der Suppe mit der Menge an kleinen Chilischoten dosieren. 1 Chili = mild, 2 Chili = Farangscharf 3 Chili = Thaischarf :-D.

P3314463

P3314466

Danach gab es das beliebte Nudelgericht Pad Thai. Nach Khao Soi mein zweitliebstes Nudelgericht.

Pad Thai Zubereitung

Pad Thai Zubereitung

Vor den nächsten Gerichten gab es dann erst Mal eine Essenspause, denn die zubereiteten Speisen waren ja nicht nur zur Dekoration da. Gut gestärkt ging es weiter mit einem Currygericht. Ich entschied mich für ein Green Curry und Renato für ein Red Curry. Die Art der Zubereitung unterschied sich nicht wirklich. Aber ein paar unterschiedliche Zutaten machten doch einen deutlichen Unterschied im Geschmack. Die Currypaste stellten wir mit frischen Zutaten im Mörser selber her. Dabei kam ich ordentlich ins schwitzen.

vorbereiten der Green Curry Paste

vorbereiten der Green Curry Paste

Als letzes gab es dann noch „Fried Chicken with Cashewnut“. Das ist auch seeeehr lecker! Hier gehört bei Aon eine ganz spezielle Art der Zubereitung. Im Spaß meinte er nur, wer es nicht machen möchte bezahlt 200 Baht mehr und dann noch „but don’t burn my kitchen!  Und so sah das dann aus:

da ging es heiß her ;-)

da ging es heiß her 😉

und das sind die fertigen Speisen:

P3310015Thailändisch Kochen macht richtig viel Spaß. Vor allem wenn man so einen guten, witzigen und netten Menschen hat wie Aon, der einem zeigt wie es gemacht wird. Wenn Ihr auch das thailändische Essen liebt, dann kann ich euch so einen Kochkurs nur empfehlen. Und wenn Ihr grade in Chiang Mai seid, dann schaut doch mal ob ein Kochkurs bei Red Chili Cooking School auch was für euch wäre. Ich kann es euich nur wärmstens empfehlen.Und jetzt guten Appetit!

Aon und ich :-)

Aon und ich 🙂

P.S.: Hab Ihr Interesse an den Rezepten? Wenn ja, lasst es mich Wissen (z.b. in den Kommentaren oder auf FB), dann werd ich die Rezepte so gut ich kann übersetzen und hier posten. 🙂

 

 

 

 

 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Tom Kha Gai Rezept InstaThai

Schreibe einen Kommentar