meine erste Thailandreise – Phuket

18.04.-20.04.2013 Patong Beach, heiter, 32 Grad

18.04.

Heute hab ich erst mal etwas länger geschlafen ;-), und mir war so nach faulenzen, das ich echt nicht viel zu berichten habe. Um ca. 11:00 war ich am Strand und da war ich dann bis abends um 17:45 und hab gelesen, geschwommen und nichts getan. Eine Liege am Strand kostet übrigends hier 100 Baht, dafür wird auch immer wieder der Sonnenschirm neu justiert. Es gibt hier natürlich auch einige Strandverkäufer, aber die sind wirklich nicht sehr aufdringlich, ausserdem kam ich so auch zu sehr leckeren vegetarischen Frühlingsrollen.

an Strand

an Strand

Abends wollte ich dann nochmal in die New York Bar, aber da war heute irgendwie so gar nichts los, und so bin ich erst etwas durch die Straßen gelaufen, Hab dann im East Restaurant in ner Seitengasse noch ein leckeres Green Curry gegessen und bin nochmal zurück zur Bangla Road.
Hier wieder das gleiche Spiel „No Ping Pong Show“, auf 300 Meter so ungefähr 30-40 Mal.

Bangla Road Lights

Bangla Road Lights

Irgendwann hab ich dann beschlossen,mir so ne GoGo-Bar von näherem an zu sehen. Da war echt was los, und nicht das hier nur männliche Touris gewesen wären. Ganz im Gegenteil, da waren mindestens ebenso viele Touristinnen am feiern 😉
Naja, das ende von Lied war, das ich erst so gegen halb fünf ins Bett kam.

Tiger Bar Komplex

Tiger Bar Komplex

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Achtung, die sehen nur aus wie Frauen 😉

 

19.04.

heute gehts mir irgendwie noch nicht so gut 😉 und so bin ich dann auch erst um 12:30 am Strand, wo ich quasi den Nachmittag verschlafe.

 

wieder am Strand

wieder am Strand

Für den Abend hab ich ein Ticket für´s Bangla Stadium wo 9 Kämpfe im Muay Thai Kickboxen stattfindet. Wie anders kann es sein, das Stadion ist natürlich im 1.Stock einer GoGo-Bar :-), aber heute soll’s nur boxen sein.
Die Kämpfe begannen mit 2 ganz jungen Boxern vermutl. so um die 10 Jahre alt. Dann steigerte sich das ganze vom Alter her. Auch 2 Frauenkämpfe fanden statt.

die "kleinen"

die „kleinen“

Damenfight

Damenfight

Nicht alle Kämpfer waren Thai´s, auch ein paar internationale Boxer waren dabei. Ich fand die ganze Veranstaltung recht Interesannt und es waren 2000 seht gut angelegte Baht.

gleich gehts um diesen Meisterschaftsgürtel

gleich gehts um diesen Meisterschaftsgürtel

Titelkampf

Titelkampf

Um kurz vor 12 war dann Feierabend (auch für mich:-))

20.04.

So erst mal genug gefaulenzt, heute wollte ich mal ein bisschen was von der Insel sehen und so hab ich mir eine private Tour gegönnt. Nach ein wenig verhandeln einigten wir uns auf 1300 Baht für eine Tour zum Big Buddha, zum Chalong Temple und nem ViewPoint.
Am Big Buddha hat es mir echt gut gefallen, wer will, kann sich hier auf einer Marmorplatte verewigen, welche dann am Sockel des Buddhas angebracht wird.

Big Buddha Phuket

Big Buddha Phuket

Auch der Chalong Temple war wirklich sehenswert.

Chalong Temple

Chalong Temple

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schließlich war ich noch am Sunset Viewpoint mit Blick auf Karon Beach. Leider zur falschen Zeit 😉

Viewpoint

Viewpoint

die wollten dann auch noch die Aussicht geniessen

die wollten dann auch noch die Aussicht geniessen

Nach fast 3 Stunden Tour war ich wieder zurück. Mein Fahrer hat mich noch drauf aufmerksam gemacht, das heute noch eine Motor Bike Show und ein Konzert einer bekannten thailändischen Rockband wäre, da ja gerade die Phuket Bike Week sei.
Prima, dann weiß ich ja schon was ich heute abend mache.
Die ausgestellten Bikes waren echt klasse, und so viele Harley´s auf einem Haufen hab ich auch noch nicht gesehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es liefen extrem viele Biker mit ihren Kutten herum, von scheinbar überall auf der Welt. Sogar welche aus Köln hab ich gesehen. Das wüsste ich zwei Kollegen, die sich hier auch richtig wohl gefühlt hätten (gell Joe, Robby ;-))
Für das Konzert waren dann noch 200 Baht fällig, aber ok. Die Musik war dann auch richtig gut, und einen Song erkannte ich sogar, das muss im Thailand wohl grade die Nummer eins sein und wird überall gespielt 😉

Livekonzert der Band Carabao

Livekonzert der Band Carabao

Irgendwann hatte ich dann genug  und bin auf dem Rückweg zum Guesthouse nochmal ne Stunde in der New York Bar und danach noch ein wenig in der GoGo-Bar von vorgestern hängen geblieben.

Sängerin in der New York Bar

Sängerin in der New York Bar

Um 02:00 Uhr war der Abend dann auch zu Ende.

Bis dann
Volker

Schreibe einen Kommentar