Railay Beach – Krabi

Von Krabi aus muss man unbedingt mindestens einen Abstecher zum Railay Beach machen. Der Besitzer des Good Dream Guesthouse hat mir empfohlen, wenn ich zum Railay Beach will, dann sollte ich am besten so ab 8 oder 9 Uhr zum Chao Fah Pier gehen (ist nur 3min Fussweg vom Guesthouse entfernt). Dort fahren dann Boote fuer 150 Baht, wenn mind. 10 Personen mitfahren.

Krabi Stadt ca. mittig Chao Fah Pier

Krabi Stadt ca. mittig Chao Fah Pier

Am Pier angelangt, musste ich noch warten, bis die 10 Leute zusammen sind, was etwa ne halbe Stunde dauerte, dann ging die Fahrt los. Nach etwa 45 min sind wir dann am Railay Beach Ost angekommen. Von dort ging ich erst mal an einem Kletterfelsen vorbei Richtung Pranang Beach. Auch dort gab es einen Kletterfelsen, welcher auch schon ausgiebig genutzt wurde. Ausserdem gibt es hier noch was ganz spezielles. In 2 kleineren Hoehlen sind Schreine aufgebaut, welche mit jeder Menge hmmm ich sag mal Phallussymbolen in allen möglichen Größen ausgeschmueckt sind.

Am Strand selber war auch ganz schoen was los und er war eher klein. Also bin ich dann zum Railay Beach West rueber gelaufen, Das ist ein wirklich schoener Strand mit ganz feinem hellem Sand.
Und auch hier natuerlich viele Menschen. Logisch, ich glaube dieser Strand gehoert mit zu den bekanntesten Straenden in Thailand.
Also hab ich mir ein Plaetzchen gesucht und es mir gemuetlich gemacht. Ein bisschen Sonnenbaden, Buch lesen, etwas Musik hoeren, Schwimmen gehen im warmen Wasser……. das Leben kann so schoen sein 🙂


Später habe ich mir noch die „Walking Street“ am Railay Beach angesehen. Dort gab es einen MiniMarket, en paar Klamottenläden, Souveniers und ein paar Bars.

Railay Beach Walking Street

Railay Beach Walking Street

So gegen 16:30 gings dann wieder zurueck nach Krabi.

Natürlich kann man auch am Railay Beach übernachten. Es gibt hier für jeden Geldbeutel die passende Unterkunft. Nur Essen und Getränke sind in der Regel etwas teurer. Erreichbar ist der Strand nur per Boot z.b. von Krabi oder von Ao Nang aus. Man kann dort hervorragend klettern, schwimmen oder sonnenbaden. Bei Ebbe kann man auch an den benachbarten TonSai Beach laufen, der ansonsten auch nur per Boot erreichbar ist und ein wenig ruhiger sein soll als Railay Beach. Für Fotografen bieten sich spektakuläre Landschaften und die typische Longtailboot-Kulisse.

Schreibe einen Kommentar